Startseite

 

 

StB 05.10.16

 

Zur Einheitsfeier in Dresden

 

Unsere Gruppenaufnahme entstand in der historischen Altstadt von Dresden. Im Hintergrund  sind die Frauenkirche und die Kunstakademie zu sehen.
Unsere Gruppenaufnahme entstand in der historischen Altstadt von Dresden. Im Hintergrund sind die Frauenkirche und die Kunstakademie zu sehen.

Text: Meinolf Lüttecke

 

Die Chorfahrt führte die SAUERLANDIA Attendorn vom 30. September bis 3. Oktober nach Dresden. Bereits kurz nach der Ankunft in der Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen folgte die Stadtbesichtigung mit einer begeisternd erzählenden Stadtführerin. Frauenkirche, Semperoper und  Zwinger gehörten zu den Schwerpunkten der Besichtigung. Aber auch der schönste Milchladen der Welt, die Pfunds Molkerei, wurde anvisiert.

 

Am Abend gab es ein „Sächsisches Gelage in vier Gängen“ im berühmten Sophienkeller. Ehrenchorleiter Otto Höffer organisierte eine abwechslungsreiche Fahrt, die auch zur Burg Hohnstein und in die Porzellanstadt Meißen führte. Mit einem alten Dampfschiff der Sächsischen Dampfschifffahrt fuhren die Attendorner eine Stunde über die Elbe. Schloss Moritzburg, die Sommerresidenz der sächsischen Kurfürsten, und das Weingut von Prinz zur Lippe in Proschwitz, mit einer Weinverkostung und einem Abendessen im Festsaal, gehörten ebenfalls zum Programm der Hansestädter.                                    

 

08.09.2016  StB

 

FOTOS DES MONATS - September 2016

 

Kaffeetrinken der Sängerfrauen 2004

 

Im September 1962 wurden alle Sängerfrauen und Bräute erstmals durch den Vorstand zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken in das Café Beul eingeladen. Sämtliche Frauen folgten damals dieser Einladung. Diese Tradition besteht nun schon seit 54 Jahren und findet wieder statt am kommenden Samstag!

 

hier geht's zum "Foto des Monats"...

08.09.2016  StB

 

Wagenbauer wieder aktiv

 

Auch unsere Wagenbauergruppe ist wieder aktiv und hat die Arbeiten für die kommende Karnevalssession aufgenommen. Bevor es jedoch an den Motivwagen geht, müssen erstmal die Schäden am Grundaufbau des Wagens behoben werden.

Beim letzten Veilchendienstagsumzug meinte es Petrus leider nicht besonders gut mit den Karnevalisten. Es goss in Strömen und so wurde manches Kostüm und mancher Karnevalswagen schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Für den Sauerlandia-Wagen mussten daher neue Außenwände her, welche in der vergangenen Woche montiert wurden.

 

24.06.2016   CHö

 

Die Vorfreude steigt - Sauerlandia singt beim Schützenhochamt

 

Am nächsten Wochenende findet in Attendorn das traditionelle Schützenfest statt. Ein Höhepunkt dabei ist das Schützenhochamt am Schützenfestsonntag. In diesem Jahr dürfen wir gemeinsam mit dem Musikverein Frenkhausen die musikalische Untermalung beisteuern.

 

Das musikalische Rahmenprogramm ist natürlich noch streng geheim, aber wir dürfen verraten, dass wir uns bei der Liedauswahl mächtig ins Zeug gelegt haben. Seit Jahresbeginn proben wir für dieses Highlight in unserem Jahresprogramm. Die Attendorner Schützen dürfen sich also auf "Chormusik vom Feinsten" freuen.

 

Auch nach dem Hochamt wird man uns natürlich auf dem Frühschoppen am Schützenpark antreffen. Wir wünschen allen Schützenbrüdern und Gästen schöne Schützenfesttage und dem Schützenvorstand gutes Gelingen für die kommenden Tage! Wir sehen uns!

21.03.16  StB

 

Minikonzert bei Blumen-Budde

 

Am vergangenen Samstag haben wir bei "Blumen Budde" in der Niedersten Straße unser "Win A Chor"-Minikonzert gegeben. Uns hat es riesig Spaß gemacht! Unbezahlbar waren vor allem die vielen ungläubigen Blicke der Marktbesucher, als wir mit Trommel und Weihnachtsbaum ins Blumengeschäft marschiert sind, um Weihnachtslieder zu singen! Hier ein paar Impressionen:

 

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Klaus Keseberg von CKnet, der uns mit der Kamera begleitet hatcknet-online.de

 

17.03.16  StB

 

Sängerehrung des Sängerkreises Bigge-Lenne

 

Der Frauenchor Lichtringhausen lieferte nicht nur den musikalischen Einstieg, sondern richtete die zentrale Ehrung des Sängerkreises für die Stadt Attendorn auch aus: Die Sängerinnen und ihr Leiter Christoph Ohm begrüßten am Sonntag, 13. März, neben zahlreichen Jubilaren und Gästen auch Bürgermeister Christian Pospischil und Steffen Keller, stellvertretender Vorsitzender des Sängerkreises Bigge-Lenne, in der Aula des Rivius Gymnasiums.

Keller ging in seinen Grußworten auf die Bedeutung des Gesangs und des Miteinander im Chor ein. „Die Chorszene baut Brücken zwischen den Generationen und musikalischen Stilen.“ Und die Frage, ob man singen lernen kann, war für Steffen Keller auch schnell beantwortet: „Singen kann jeder Mensch. Dass manch einer unter der Dusche oder im Auto gern trällert, sich vor anderen aber niemals trauen würde, einen Ton anzustimmen, ist ein bekanntes Phänomen. Wenn man aber in einem Chor steht, ist das ein ganz anderes Gefühl. Man hört sich selber nicht mehr ganz so intensiv und kann sich ein bisschen im gemeinsamen Klang verstecken. Daher ist Chorgesang ideal, um die Scheu zu überwinden, und es ist ein wunderbares Hobby“, sagte Keller. Zuvor hatte auch Bürgermeister Pospischil die Gäste begrüßt: „Als Zuhörer spürt man schon, wie viel Spaß Ihnen das Singen macht. Das kommt rüber, das kommt an. Sie bereichern unser kulturelles Leben und damit das Leben in unserer Stadt.“

Bei der anschließenden Jubilarehrung zeichnete Steffen Keller zunächst Marcel Kurschuss (MGV „Sauerlandia“ Attendorn) für fünf Jahre Chorgesang aus. Dafür gab es die Nadel in Bronze mit Urkunde von der Sängerjugend im Chorverband NRW.
Die Nadel in Silber mit Urkunde des Sängerkreises Bigge-Lenne wird für 25 Jahre aktives Singen ging an Christoph Hengstebeck, Karl-Josef Rutz (MGV „Sauerlandia“ Attendorn), Thomas Sommer, Josef Erlhof (MGV Helden), Wolfgang Langemann (MGV Neu-Listernohl), Peter Justin, Siegfried Kirsch (MGV Lichtringhausen), Werner Büdenbender (MGV Ennest) und Erika Thomas (gemischter Chor Neu-Listernohl).
Seit 40 Jahren singen Andreas Scheele (MGV „Sauerlandia“ Attendorn), Inge Hesse, Anna Maria Stuff (gemischter Chor Neu-Listernohl) und Heinz Pursian (Attendorner MGV „Cäcilia“). Das wurde mit der Nadel in Gold und der Urkunde des Chorverbandes NRW gewürdigt.
Meinolf Lüttecke (MGV „Sauerlandia“ Attendorn) und Karlheinz Kiese (MGV Neu-Listernohl)) singen seit 50 Jahren. Dafür bekamen sie die Nadel in Gold des Deutschen Chorverbandes und dessen Ehrenausweis.
Die Nadel in Gold bekamen auch Georg Hanke, Meinolf Zeppenfeld, Rudi Springmann (MGV Helden), Hubert Keseberg (MGV Lichtringhausen), Hubert Buschmann und Werner Siepe (MGV Ennest). Sie bereichern ihre Chöre seit 60 Jahren.
Zum Abschluss wurden außerdem zwei Sänger geehrt, die ein eher selten gefeiertes Jubiläum vorweisen können: Siegfried Dornseiffer (gemischter Chor Neu-Listernohl) singt seit 65 Jahren aktiv und hat „das Rentenalter der sängerischen Tätigkeit erreicht“, so Steffen Keller. Er bekam die Plakette in Gold des Chorverbandes NRW.
70 Jahre aktiv singt Helmut Reuber vom Attendorner MGV „Cäcilia“. Dafür gab es die Nadel in Gold und Urkunde des Deutschen Chorverbandes und großen Applaus.

Barbara Sander-Grätz, 14.03.16

 

19.02.16   StB

 

Schützenhochamt und Schnellenberger Brauereispektakel

 

Weihnachtliches Mitmachkonzert und Sängerfahrt nach Dresden beschlossen

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Sauerlandia beschlossen die aktiven Sänger der Sauerlandia ihr anspruchsvolles Programm für die nächsten 12 Monate.

h.l.: Christoph Höffer, Andreas Scheele, Meinolf Lüttecke, Joachim Welzel, Kalli Rutz, Hans-Joachim Hillebrandt; vorne: Siggi Jahn, Christoph Hengstebeck
h.l.: Christoph Höffer, Andreas Scheele, Meinolf Lüttecke, Joachim Welzel, Kalli Rutz, Hans-Joachim Hillebrandt; vorne: Siggi Jahn, Christoph Hengstebeck

Das Jahresprogramm 2016 ist musikalisch geprägt durch drei Termine.
Die Sänger freuen sich darauf, beim Attendorner Schützenfest endlich wieder das Hochamt im Sauerländer Dom singen zu dürfen. Die Schützen dürfen sich hier auf ein stimmungsvolles Schützenhochamt freuen.
Das zweite große Vorhaben ist das erstmals durchgeführte „Schnellenberger Brauereispektakel“ auf der Burg Schnellenberg. Neben zum Thema passendem Liedgut werden sich die Zuhörer auch auf humorvolle Darbietungen freuen dürfen. Seitens der Burg werden die Gaumen der Besucher mit einem kulinarischen Buffet verwöhnt. Karten können ab sofort bei den Sängern bestellt werden.
Zum Jahresabschluss kommt es zu einer weiteren Premiere. Ein weihnachtliches Mitmachkonzert, wo unter anderem alle Besucher gemeinsam bekannte Weihnachtslieder singen werden!

 

Da die Sauerlandia auch die Geselligkeit großschreibt, wird es in diesem Jahr eine Mehrtagesfahrt nach Dresden geben. Weiter stehen wieder das traditionelle Picknick auf dem Osterkopp der Wasserpoorte, eine Herbstwanderung und die beliebte Nikolausfeier auf dem Jahresprogramm. Auch auf dem Weihnachtsmarkt wird die Sauerlandia wieder vertreten sein. Das Mini-Konzert als Gewinn zu „Win A Chor“ 2015 wird die Sauerlandia am Samstag, den 19. März, ab 10:30 Uhr bei „Blumen Budde“ in Attendorn zum Besten geben.

 

Im letzten Jahr freuten sich die Sauerlandianer über zwei neue aktive Sänger, sodass aktuell 51 Sänger in der Sauerlandia mitwirken.

Für mehrjährige Vereinsmitgliedschaften wurden Marcel Kurschus (5 Jahre aktiver Sänger), Christoph Hengstebeck, Kalli Rutz (25 Jahre) und Andreas Scheele für 40 Jahre aktives Singen in den Reihen der Sauerlandia geehrt.

Ebenso wurde Meinolf Lüttecke für 50 Jahre Mitgliedschaft und aktives Singen geehrt. Er trat bereits 1966 in den Knabenchor ein und war fast 20 Jahre der Pressewart des Chores. Mit seinem staubtrockenen Humor und seinem unverwechselbaren Lachen hat er schon viele Proben aufgelockert. Neben Urkunde und Ehrennadel wurde er außerdem zum Ehrenmitglied ernannt.

Für sehr guten Probenbesuch wurden Joachim Hillebrandt, Gerhard Höffer, Theo Leidig, Herbert und Andreas Stinn geehrt.

 

Bei den Vorstandswahlen wurde der 1. Vorsitzende Christoph Höffer für vier Jahre in seinem Amt bestätigt. In seinem Jahresrückblick ging er noch einmal auf die erneute Erreichung des Titels Meisterchor sowie das Konzert „Lichter der Einheit“ in der Pfarrkirche ein. Weiter freut sich der Vorstand über das neue Beiratsmitglied Siegfried „Siggi“ Jahn.

 

Über alle Aktivitäten können sich Interessierte auf der Homepage www.mgv-sauerlandia.de informieren. Sauerlandia Attendorn – überraschend anders!

 

 22.01.2015   StB 

 

Seit 88 Jahren Wagenbauerspaß 

 

Text und Foto: Meinolf Lüttecke

Unser Bild entstand in der Kattfillerhalle und zeigt die Wagenbaugruppe der Sauerlandia mit deren Leiter
Unser Bild entstand in der Kattfillerhalle und zeigt die Wagenbaugruppe der Sauerlandia mit deren Leiter

 

Sie sind ausgesprochen beständig und deshalb können sie in diesem Jahr auch ein besonderes Jubiläum feiern: Die Wagenbauer der Sauerlandia Attendorn bauen bereits seit dem Jahre 1928 Karnevalswagen und existieren somit seit 88 Jahren. Ein närrisches Jubiläum also. Matthias König, der die Gruppe im dritten Jahr leitet, verrät auch das diesjährige Motto, das auf das Jubiläum eingeht: „Nach 88 Jahren Wagenbauerspaß, besuchen uns unsere Freunde vom Mars.“ 

Die Gruppe besteht aus zehn Personen, die derzeit ihre Freizeit in der Kattfiller-Wagenbauerhalle verbringen. Sie sind die älteste Wagenbaugruppe der Attendorner Karnevalsgesellschaft. Dem Jubiläum entsprechend wird auch eine starke Fußgruppe von 52 Personen im Veilchendienstagszug durch die Straßen der Hansestadt ziehen. „So ganz liegen wir beim Wagenbau nicht im Zeitplan“, offenbarte uns Matthias König. Er sagte aber auch: „Der Wagen wird fertig.“  Übrigens zu diesem Thema: Der Karnevalswagen durfte in einem Jahr nicht angefasst werden, so geht es aus den Annalen der Sauerlandia hervor, denn man hatte bis eine halbe Stunde vor Zugbeginn die Pinsel geschwungen. 

Der erste Wagen lief 1928 im Karnevalszug unter dem Motto „Loreley“. Dann ging es kontinuierlich weiter, bis der Zweite Weltkrieg ausbrach.  Nach dem Krieg waren die Sauerlandianer beim ersten Veilchendienstagszug im Jahre 1949 natürlich wieder dabei. Die ersten Wagen wurden in der Zimmerei Viegener auf dem Kehlberg, danach in der Zimmerei Reuber, ab 1965 in der Garage von Ludwig Hoffmann und seit 1980 in der Wagenbauerhalle gebaut.

 

 25.12.2015    StB

 

Niklaus, komm in unser Haus…

 

Kürzlich kam dieser zur Nikolausfeier der Sauerlandia! Traditionell trafen sich die Sänger mit ihren Frauen im Vereinslokal Kolpinghaus. Hier hatte das Team Rund um Ivan und Marija Milos, die nun schon seit 20 Jahren unserm Chor ein Zuhause geben, einen festlichen Saal dekoriert und tischten nach der offiziellen Eröffnung durch den Vorsitzenden Christoph Höffer große Platten mit leckerem Braten auf.
Nachdem eben diese verputzt waren setzte sich der Ehrenchorleiter Otto Höffer an das Klavier und stimmte die erwartungsvollen Sauerlandianer mit besinnlichen Klängen auf die Ankunft des Heiligen Nikolauses ein.
Kurz darauf hörte man es auch schon auf dem Flur bimmeln und der Nikolaus trat mit seinem Knecht Ruprecht in den Saal ein. Auch dieses Mal hatte er sein goldenes Buch prallgefüllt mit so mancher Geschichte über den ein oder anderen Sänger oder auch schon mal Sängerfrau. Mehr als eine Stunde brauchte der Nikolaus um von allen guten und weniger guten Taten in ausgefeilter Reimform und humorvoller Weise zu berichten.

09.11.15   StB

Unterwegs bei herrlichem Sonnenschein

Noch einmal die Oktobersonne so richtig genießen! Das konnte die SAUERLANDIA am letzten Oktoberwochenende bei Ihrer, inzwischen schon traditionellen, Herbstwanderung.
Rund 50 Sänger und Sängerfrauen machten sich auf den Weg in die Wälder des Ebbegebirges. Ab Startpunkt Bremger Weg in Attendorn wanderte die Gruppe über Rauterkusen und das Waterland zur Zwischenstation am Osterfeuerplatz. Von dort bot sich eine herrliche Aussicht und so wurde die Pause ein wenig länger. Mit wärmender Sonne im Rücken war dies auch keine Wunder!

Doch manch Müdigkeit zum Trotz wurden die Schuhe wieder zugebunden und man machte sich weiter auf den Weg nach Milstenau. Von hier ging es dann nochmal richtig in den Wald und so war manch einer froh endlich das Ziel vor Augen zu haben. Den Flugplatz in Heggen! Hier warteten in der Flugplatzkantine schon leckere Getränke auf die Wanderer und nach einem gelungenen Tag wurde noch bis spät in den Abend in gesellgier Runde geklönt und gesungen.

Ein großes Dankeschön geht wieder an die Organisatoren Kalli Rutz und Herbert Stinn.

09.11.15   StB

Auf geht’s in die neue Session

 

Mit viel Spaß und Eifer sind auch unsere Wagenbauer wieder im Einsatz. Denn der 11.11. steht vor der Tür und ab dann ist Karneval ja bekanntlich nicht mehr weit. Also wird schon seit ein paar Wochen immer mittwochs ab 18 Uhr und samstags ab 13.30 Uhr in der Wagenbauerhalle fleißig gewerkeln.

 

Doch was nicht jeder weiß ist, dass man nicht unbedingt in der SAUERLANDIA singen muss um beim Wagenbauen mitmachen zu können. Jede Hilfe ist gerne willkommen, genauso wenn man einfach mal nur so aus Neugier vorbei kommen möchte.


Ein Zeitzeugengespräch unter zwei Sängern

Mehr Beiträge in der Rubrik "Beiträge und Bilder"

Meisterchor CV NRW 2010
Meisterchor CV NRW 2010
Zuccalmaglio-Chor Gold CV NRW 2011
Zuccalmaglio-Chor Gold CV NRW 2011

Meisterchor MGV Sauerlandia e.V. Attendorn 1913, Blue Capella Attendorn